Das Prinzip hinter Line Dance

Line Dance ist eine als Gruppentanz praktizierte Tanzform, die ihren Ursprung in den USA hat. Es wird zu Musik aus verschiedenen Genres wie Country, Pop und Rock’n’Roll getanzt. Dabei sind die Choreografien auf die jeweiligen Lieder abgestimmt und in Schrittbeschreibungen festgehalten. So können Tänzer aus unterschiedlichen Tanzgruppen aber auch anderen Regionen und Ländern gemeinsam Tanzen, ohne sich vorher absprechen zu müssen.

Unsere Trainingszeiten »Line Dance«

  • Mi

    Line Dance

    Erwachsene/Jugendliche

    (K. Messing)

Alle Breitensportangebote

Die Motions im Line Dance

Line dance hat unterschiedliche Motions. Das sind typische Tanzstile, zu denen eine Choreografie zugeordnet werden kann. Man unterscheidet zwischen sieben Typen, die in ihrem Charakter Tänzen wie Walzer, Cha Cha Cha oder Hip Hop nahekommen:

 

  • Rise & Fall: Walzer
  • Lilt: Polka, East Coast Swing
  • Smooth: West Coast Swing, Two Step, Night Club
  • Cuban: Cha Cha Cha, Rumba, Samba, Mambo, Bachata
  • Funky: Hip Hop, Street Dance, Break Dance
  • Novelty: freie Interpretation
  • Catalan Style: überwiegend Two Step und Polka

Line Dance - Aufstellung und Orientierung

Charakteristisch für den Line Dance ist die Aufstellung in Linien und das Tanzen einer meist rotierenden Choreografie in verschiedene Richtungen. Dabei werden das Gedächtnis und insbesondere die Orientierungsfähigkeit geschult. Außerdem muss auf die anderen tanzenden Gruppenmitglieder besonders geachtet werden, um die Reihen trotz Orientierungswechsel durch ständige Anpassungen zu bewahren.

 

Ihre Übungsleiter und Trainer für Line Dance
 

Kerstin Messing

Trainerin C Breitensport - Linedance

Line Dance

Trainerin im TC seit 2004

Alle anzeigen