25. Mai 2019

Hessen tanzt 2019

In der Frankfurter Eissporthalle fand wie jedes Jahr im Mai eine der größten Tanzturnierveranstaltungen Deutschlands statt. Auch die Würzburger Paare waren wieder zahlreich bei Hessen tanzt am Start und erzielten auch dieses Jahr super Ergebnisse.

 

Den Anfang machten am Freitag Achim Hobl und Kerstin Hahn, die im WDSF Open Senioren II Latein antraten und dort unter 26 Paaren das Finale erreichten. Am Ende schlossen sie mit einem großartigen sechsten Platz ab. Am selben Tag gingen auch Michael Wimmer und Dorothea Michel im Turnier der Senioren III B Standard an den Start und erreichten die nächste Runde, wo sie Platz 17 erzielten.

 

Hessen-Tanzt-2018

Am darauffolgenden Tag stand das nächste internationale Turnier mit Würzburger Beteiligung an. Gleich vier unserer Paare stellten sich im WDSF Open Senioren II Standard der Konkurrenz. Insgesamt starteten in diesem Turnier 146 Paare. Sowohl Harald und Ursula Hümpfer als auch Achim und Kerstin tanzten sich hier bis ins Viertelfinale. Harald und Ursula erreichten Platz 21, Achim und Kerstin reihten sich unmittelbar dahinter auf Rang 22 ein. In die erste Zwischenrunde schafften es Rudi und Heidi Stern, die mit Platz 57-61 fast 90 Paare hinter sich ließen. Auch Roland Lein und Dr. Karin Anton tanzten sich in diese Runde und beendeten das Turnier auf Platz 85-87. Roland und Karin sowie Rudi und Heidi gingen am nächsten Tag auch im WDSF Open Standard der Altersklasse Senioren III an den Start. Die nächste Runde erreichten beide Paare problemlos. Roland und Karin schlossen hier auf Rang 56-63 ab. Rudi und Heidi tanzten sich weiter bis ins Viertelfinale und erzielten dort einen tollen Platz 17-18.

 

Im Lateinbereich zeigten unter anderem unsere beiden C-Klasse-Paare Niklas Blank und Marta Bastovanovic sowie Janik Potten und Hannah Hartwig eine super Leistung. Bereits am Samstag setzten sie sich gegen einen Großteil der gegnerischen Paare im Turnier der Hauptgruppe C Latein durch. 86 Paare traten hier an. Niklas und Marta verpassten nur knapp das Semifinale und tanzten sich auf den Anschlussplatz 14-17. Jannik und Hannah durften sich über das Erreichen des Halbfinals freuen, verpassten hier mit Rang 8 aber ganz knapp die Endrunde. Am folgenden Tag gelang Niklas und Marta der Sprung ins Halbfinale und sie schlossen mit dem 12. Platz von 70 Paaren ab. Janik und Hannah tanzten dieses Mal im Finale mit und durften sich am Ende über den sechsten Platz freuen, wobei sie Rang fünf nur um Haaresbreite verpassten.

 

Eines der Highlights des dritten Turniertages bildete das WDSF International Open Latein-Turnier. 119 Paare verschiedener Länder stellten sich hier der Konkurrenz, darunter auch unser Paar Mark Spektor und Tabea Thaler. Die beiden tanzten sich in dem starken Startfeld bis ins Viertelfinale und erreichten dort einen hervorragenden Platz 17-18.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Paaren zu diesen fantastischen Ergebnissen!